Home | Philosophie | Referenzen | Kontakt & Impressum | Und außerdem ...
Akupunktur unter der Geburt

Akupunktur bietet gerade unter der Geburt eine gute Alternative zu herkömmlicher Schmerzmedikation. Neben der Schmerztherapie kann sie aber auch wehenregulierend eingesetzt werden. D.h., bei uneffektiven, kurzen Wehen kann unterstützend akupunktiert werden, während zu häufig aufeinanderfolgende Wehen gebremst werden können.

Es gibt weiterhin die Möglichkeit eine entspannende Akupunktur durchzuführen, so dass die Wehen effektiv genutzt werden können. Wehen, die auf einen entspannten Muttermund einwirken, können diesen schneller eröffnen, so dass die Eröffnungsphase durch Akupunktur häufig verkürzt werden kann.

Akupunktur kann auch hier nur einen physiologischen Verlauf unterstützen, aber keine Pathologie verhindern.
zurück
Akupunktur unter der
Geburt
Beleggeburten & Geburts-
begleitung